Am 5. 4. 2016 wird nicht nur für das HZA Singen der neue Personalrat gewählt. Erstmalig wird auch bei der seit Januar 2016 geschaffenen GZD ein Bezirkspersonalrat gewählt. Andreas Gallus kandidiert dort auf Platz 1 der ver.di-Liste und wird künftig auch die Interessen der Beschäftigten des HZA Singen vertreten. Zu seinem Vorstellungs-Flugblatt geht es hier

 


 

Nachdem eine ordentliche Erkältung, geringe technische Probleme und letztlich auch ein Familienfest überstanden sind: die Wahltrommel 2016, sozusagen eine Spezialausgabe der bekannten Buschtrommel, ist online.

Viel Spaß beim Lesen

 


 

Unter dieser Überschrift tritt ver.di im Internet auf um z. B. die Kandidaten für die Wahl des Haupt- und Bezirkspersonalrats vorzustellen. 

Dort könnt Ihr Euch auch über unsere Sicht der Dinge zu den Fragen und Problemen der Bundesfinanzverwaltung informieren. 

Gehen Sie zu Wahl und sorgen Sie damit für ein starkes Votum für die künftigen Personalratsgremien.

 

Zu der Seite geht es über diesen Link


 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,


in jeder Tarifrunde, egal unter welchen Rahmenbedingungen, ist nach Auffassung der Arbeitgeber "ein Abschluss mit Augenmaß das Gebot der Stunde". Und im Öffentlichen Dienst im speziellen sind die Kassen bekanntermaßen notorisch leer und daher nichts oder zumindest nicht viel an die Beschäftigten und Beamten zu verteilen. Soweit die immer wiederkehrende Logik …

Die Realität ist aber aktuell auch diese:

Wie es im Artikel weitergeht...

 


 

Das Bundesministerium des Innern will den Beamtinnen und Beamten des Bundes bei einer Besoldungs- und Versorgungserhöhung auch weiterhin 0,2 Prozentpunkte davon abziehen.

DGB-Vize Hannack spricht von Vertrauensbruch

Was dahinter steckt: hier nachlesen


 

Am 15. Februar 2016 fand im Bundesministerium des Innern ein Beteiligungsgespräch zum Gesetzesentwurf zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf für Beamtinnen und Beamte des Bundes, statt.

Was dabei herauskam und was sonst noch geplant ist, könnt Ihr hier nachlesen.


 

 

ver.di | Bund-Länder Baden-Württemberg - Mindestlohn - Firmen müssen sich kaum vor Kontrollen fürchten

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit leidet unter Personalmangel. Die Kontrollen sind erheblich zurückgegangen. Die Engpässe zeigen sich jetzt auch bei der Überwachung der Löhne...

 

Den ganzen Artikel kann man  hier  nachlesen.


 

Gerade jetzt zu den Tarifverhandlungen ist es wichtig wieder darauf hinzuweisen: der Zoll in Deutschland leistet hervorragende Arbeit. Die gibt es aber nicht für lau. Den Sonntagsreden unseres Ministers und Lobhudeleien unserer Abteilungsleiter über die Schaffenskraft der Kolleginnen und Kollegen stehen hunderte von unbesetzten Dienstposten gegenüber. Überall im öffentlichen Dienst spürt man gerade jetzt den Personalabbau der letzten Jahre. Und die Verantwortlichen tun so als könnten sie nichts dafür!

Also auf gehts: wir sind es wert! Für spürbare Lohn und Besoldungserhöhungen!

 

 


 

Die ver.di-Tarifkommission für öffentlichen Dienst fordert sechs Prozent mehr und 100 Euro für Auszubildende.

Zum Text der Mitteilung geht es hier

Zur ausführlichen Information über die Inhalte der Forderungen geht es hier